Wie fühlt man sich schön während der Schwangerschaft?

​Ein Gespräch mit Anne Durrieu

Dein Bäuchlein beginnt sich zu wölben und Du hast Schwierigkeiten, den Knopf Deiner Jeans abends zu schließen? Langsam denkst Du darüber nach, Dich dem neuen Umstand gemäß anzuziehen, aber Du weißt nicht genau, wo Du anfangen sollst? Dank unserer Style-Expertin Anne Durrieu geben wir Dir ein paar gute Tipps. Du wirst sehen, dass die Schwangerschaft keine Stilwüste ist, sondern eine selbst gewählte Zeit, während der Du Deine Weiblichkeit besonders unterstreichen kannst.

Anne Durrieu kommt aus dem Südwesten Frankreichs und lebt seit mehr als zehn Jahren in Hamburg. Sie ist Mutter von drei süßen Jungs, die sie zeitgleich mit Einführung und Weiterentwicklung ihrer gleichnamigen Bekleidungsmarke bekommen hat. Als French Mum und Botschafterin des französischen Chic teilt sie mit uns ihre Tricks, um mit dickem Bauch glamourös zu bleiben.

FM: Anne, was war dein Lieblings-Basisoutfit während deiner drei Schwangerschaften?

Anne: Zweifellos die Babydolls-Kleider, die eine sehr feminine Silhouette haben und den Bauch erahnen lassen, ohne ihn zu sehr zu unterstreichen. Sie sind perfekt zu Sneakers für einen Spaziergang mit Buggy an der Alster oder mit Pumps für einen professionellen Termin.

Robe Rififi imprimé fleuri -Claudie Pierlot

​Rififi Kleid mit Blumendruck - Claudie Pierlot

FM: Hast du viel Umstandsmode gekauft?

Anne: Nein, eigentlich nicht sehr viel. Es ist mir wichtig, dass ich die Kleidung nach der Schwangerschaft wieder anziehen kann. Und dafür sind Kleider, die die Taille nicht zu sehr markieren, oder Kleider mit hoher Taille im Empire-Stil ideal.

FM: Was sind deine Kriterien für die Wahl eines Outfits?

Anne: Ich muss mich darin nicht nur gut, sondern auch wirklich schön fühlen. Die Schwangerschaft ist eine Zeit, in der man sich manchmal geschwächt und unsicher fühlt. Und sich schön zu fühlen bringt einem viel Selbstvertrauen und ermöglicht es, den Tag entspannter anzugehen.

FM: Und wenn alle Deine Lieblingskleider in der Waschmaschine sind, was trägst Du dann?

Anne: Ich trage auch gerne einen Rock mit einer elastischen Taille. Sie passen sich der Figur an, die sich im Laufe des Tages verändert. Kombiniert mit einer hübschen lockeren Bluse ist das auch ein perfektes Outfit für die Stillzeit.

Im Winter trage ich gerne einen Faltenrock mit einem großen Pullover. Und am Ende der Schwangerschaft Leggings mit einem schönen T-Shirt und einem Blazer oder einer langen Jacke.

FM: Was ist mit Dessous?

Anne: Ich trage meine üblichen Dessous und bevorzuge BHs ohne Bügel, die in der Schwangerschaft bequemer sind.

FM: Hast du eine Empfehlung für den Aufenthalt in der Klinik?

Anne: Ja, ich rate dir unbedingt, mehrere praktische Hemden- oder Tunikakleider zum Stillen einzupacken. Du solltest aber auch mindestens ein hübsches Outfit haben, damit Du auf den Fotos strahlst, die Du dein Leben lang anschauen wirst. (Das gleiche gilt übrigens für das Baby).

Umstandsbasics

1 Babydoll oder Empire-Kleid oder beides

Jeans mit Gummi Band

1 Schwangerschaftslegging

1 langes Tee-shirt (lang- oder kurzärmlig)

1 Bluse

FM: Der Sommer kommt, was würdest du denen von uns raten, die mit ihren Bäuchlein an den Strand gehen werden?

Anne: Egal, ob du schwanger bist oder vor kurzem entbunden hast, der Strand sollte ein Vergnügen bleiben. Es gibt einige sehr schöne einteilige Badeanzüge von ​Sézane und Ysé Paris. Du kannst auch einen Zweiteiler mit einer hohen Taille ausprobieren, was den Vorteil hat, einen unerwünschten Muffin Top zu verstecken - und gleichzeitig ist es ein schöner Retro-Look.

Unsere französische Lieblingslabels für ​die Schwangerschaftsgarderobe:

Cache-cœur

Emoi-Emoi

Envie de fraise

Séraphine

Vert-Baudet

No Comments